Neuer Glaubenskurs im Januar!

Wir alle sind in unserem Leben unterwegs und suchen ein Ziel, für das  es sich zu Leben lohnt. Jeder Mensch geht Stufe um Stufe seinen Weg.  Dabei brechen Fragen nach Lebenssinn und Lebensperspektive auf. 
In den Glaubenskursen „Stufen des Lebens“ spüren wir seelsorgerlich behutsam diesen Überlegungen nach. Wir wollen miteinander entdecken, wie biblische Aussagen heute in unser Leben hineinsprechen. Die Bodenbilder helfen, über eigene Lebensthemen nachzudenken und spiegeln innere Prozesse. Im Dialog kommen wir zu neuen Erfahrungen, wie   der Glaube mitten im Alltag Wegweisung geben kann.
 Das Thema lautet: 
„Durch Krisen reifen“
Krisen bahnen sich manchmal langsam und unmerklich an und oft stürzen sie plötzlich über uns herein wie ein Gewitter. Krisen lösen Veränderungen aus. Das erschreckt uns. Wir spüren, wie brüchig der Boden ist, auf dem wir stehen.  Krisen  gehören  zu  unserem  Leben.  In  Krisenzeiten verändert sich etwas. Wir müssen Abschied nehmen und  Wege  zum  Neuanfang  suchen.  Das  ist  schwer und  birgt  gleichzeitig  die  Chance  in  sich,  dass  wir ausgelöst durch die Krise uns auf einen Wachstums- und Reifungsprozess einlassen.  Anhand der Elia-Geschichte im Alten Testament möchten wir dem nachspüren. 

Ein Kurs umfasst vier Abende. Wir treffen uns an folgenden Montagen jeweils von 19. 30 bis ca. 21. 30 Uhr:  

Montag 16.01.2017/  Montag 23.01.2017/ Montag 30.01.2017/ Montag 06.02.2017

Jede/r ist eingeladen, sich auf eine Begegnung mit sich selbst und der Bibel einzulassen.

Ort: : Gemeindehaus Widumer Straße  33, 44339 Dortmund   
Leitung: Ulrike Stede und Astrid Lindner
Kontaktadresse: Gemeindebüro Widumer Str. 33 Tel: 0231 -801879 , Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  
Bitte melden Sie sich telefonisch, per email oder schriftlich bis zum 30. Dezember an!

Kirche bei Kerzenschein

 Am 2., 3. und 4. Advent wird es wieder "Kirche bei Kerzenschein" geben! Um 18.00 Uhr an den Adventssonntagen ist unsere Alte Kirche erhellt vom Schein von hunderten Kerzen. Es gibt Musik, von Hand gemacht, und Gesang. Eine kleine Geschichte zum Nachdenken. Und dann können Sie einfach bei sich sein... nachdenken, fühlen, zur Ruhe kommen. Herzliche Einladung!